Kleintierpraxis Harrislee

Ihr Tier in guten Händen!



Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Bitte beachten Sie folgende Informationen auf dieser Seite, vielen Dank!


Liebe Patientenbesitzer*innin,

um Sie über unsere Schutzmaßnahmen vor einer Corona-Infektion auf dem Laufenden zu halten,
werden wir Sie auch weiterhin an dieser Stelle regelmäßig informieren.

Sehen Sie bitte vor einem Besuch bei uns nochmals in das entsprechende Merkblatt.

Eine unserer wichtigsten Maßnahmen war das konsequente Einführen einer
Terminsprechstunde zum Entzerren des Patientenaufkommens.

Wir haben nach dem !shutdown! in den letzten Wochen viele von Ihnen auch dazu befragt
und sind nach Ihren überwältigend positiven Rückmeldungen entschlossen, dies beizubehalten.

Das heißt, wir werden weiterhin über die gesamte Praxisöffnungszeit Termine vergeben.

Selbstverständlich werden Notfälle, wie gewohnt, zügig dazwischen geschoben und behandelt.


Mit herzlichen Grüßen aus Harrislee, Ihr Praxisteam



Dieser Hinweis gilt unseren Patientenbesitzern aus Dänemark



In den letzten 1,5 Wochen haben einige Patientenbesitzer aus Dänemark mit ihren Tieren die Grenze
überqueren und uns aufsuchen dürfen, weil sie einen Tierarztbesuch/-termin dort angegben haben.
Wir haben bezüglich einer Lockerung der Bestimmungen hinsichtlich eines Grenzübertritts leider keine
Informationen, allerdings scheint ein Besuch beim Tierarzt mitlerweile vermehrt ein triftiger Grund zu sein.

Selbstverständlich bleibt es ihnen überlassen, ob sie eine, vielleicht auch längere, Fahrt mit ihrem Haustier in Kauf nehmen wollen, um uns aufzusuchen. Es besteht leider zur Zeit noch immer die Möglichkeit, an der Grenze abgewiesen zu werden.

Aber natürlich dürfen sie es versuchen.

Und wenn sie erfolgreich die Grenze überqueren können, um uns aufzusuchen, freuen wir uns, sie zu sehen.
Und bitte denken sie daran, die aushängenden Hinweise vor und in der Praxis zu beachten,
um sowohl unser Personal als auch sie selbst bestmöglich zu schützen.


März 2020



Liebe Tierbesitzerinnen, liebe Tierbesitzer,

ich möchte mich heute persönlich an Sie wenden und Ihnen versichern, dass wir alles Menschenmögliche tun, um weiterhin eine umfassende und gute tiermedizinische Versorgung Ihrer Vierbeiner leisten zu können. Dafür benötigen wir Ihre Mithilfe bei der Einhaltung von Regeln zur Minimierung der Gefahr einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus. Beachten Sie dazu bitte unsere Aushänge in der Praxis und die Hinweise auf unserer Homepage und bei Facebook. Diese werden laufend aktualisiert.

Auch ich habe mir nicht vorstellen können, dass wir an einen Punkt kommen, an dem unser gewohntes Leben derart
auf den Kopf gestellt wird. Im Moment arbeitet unser Leitungsteam permanent an der Anpassung der Maßnahmen,
eine wirklich gute Vorausschau scheint nicht möglich. Zum Glück gibt es bislang keinerlei Hinweise,
dass unsere Tiere an dieser Coronainfektion erkranken können.

Die Situation veranlasst uns, innezuhalten, zu erkennen,
dass der Mensch sich nicht alles verfügbar machen kann,
das wir eben nicht alles „im Griff“ haben und daran zu denken,
was für ein großartiges Geschenk unsere Gesundheit und die unserer Tiere doch ist.

Lassen Sie uns die Situation solidarisch miteinander meistern, bleiben sie wohlauf,
mit den besten Wünschen für Ihr Wohlergehen und das Ihrer Tiere,



Hartmut Eger




17.03.2020



Corona-Virus und was Sie aktuell beachten müssen


Liebe Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer,

Aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland zur Infektionslage mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2,
müssen wir Sie dringend bitten, folgende Sicherheitsmaßnahmen zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiter vor und während des Besuches in unserer Praxis zu beachten und einzuhalten. Wir möchten auch in diesen schwierigen Zeiten für Ihr Tier gerne zur Verfügung stehen, dafür sind wir aber dringend auf Ihre Mithilfe und Unterstützung angewiesen.



Tatsächliche oder mögliche Coronavirus Erkrankung bei Ihnen



Sollte auf Sie selbst oder jemand in Ihrem Haushalt einer der folgenden Punkte zutreffen:



· Plötzlich auftretender Husten und Fieber

· Aufenthalt in einem SARS-CoV-2 Risikogebiet in den letzten 14 Tagen

· Sie oder eine Person aus Ihrem Haushalt hatte Kontakt mit einer positiv getesteten Person


dann BEGLEITEN SIE IHR TIER BITTE NICHT SELBST in die Praxis, sondern lassen Sie Ihr Tier von einer anderen, unbeteiligten Person bei uns vorstellen. Wir behalten uns vor, offensichtlich erkrankten Personen keinen Zutritt zur Praxis zu gewähren.

Falls Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Besuch in unserer Praxis positiv auf das neue
Coronavirus SARS-CoV-2 getestet werden, informieren Sie uns bitte UMGEHEND!




Hygienemaßnahmen


Bei Ankunft und Verlassen der unserer Praxis dürfen wir Sie bitten, Ihre Hände mit den zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln zu desinfizieren. Halten Sie bitte gebührend Abstand im Anmelde- und Wartebereich (mindestens 2 Meter) zu anderen Personen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Niemandem die Hand geben – wir freuen uns auch so dass sie da sind.



Verhalten im Wartezimmer / im Behandlungsraum


Um Sie und vor allem auch unsere Mitarbeiter zu schützen, wollen wir alle Personenkontakte
auf das absolute Minimum beschränken. Je weniger Menschen sich in unserer Praxis aufhalten,
desto geringer ist das Infektionsrisiko für Sie sowie unsere Mitarbeiter.



Bitte beachten sie folgende Richtlinien:



· Kommen Sie ALLEINE, ohne Begleitperson, bringen Sie keine Kinder und v.a. keine älteren und immunsupprimierten Personen mit.


· Vereinbaren Sie unbedingt einen Termin und kommen Sie erst kurz vor der vereinbarten Zeit.
Wir versuchen die Zeit bei uns so gering wie möglich zu halten.


· Halten Sie in allen Räumen (Anmeldung, Wartezimmer, etc.) genügend Abstand zu anderen Personen und zu unseren Mitarbeitern.


· Warten Sie mit Ihrem Tier im Auto oder draußen, nachdem Sie die Anmeldung dahingehend informiert haben.
Wir rufen Sie auf Wunsch auch gerne an, wenn Sie an der Reihe sind.


· Kommen Sie mit Ihrem Tier nur in den Not- und Bereitschaftsdienst, wenn es sich wirklich um einen medizinischen Notfall handelt.


· Medizinisch zu verschiebende Maßnahmen (HD-Röntgen, Kastration, etc.) sollten nur dann erfolgen,
wenn Sie gesund sind und keinen wissentlichen Corona-Kontakt hatten.



Für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bei der Vermeidung einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 danken wir Ihnen
– wir wollen noch lange für Ihr Tier medizinisch zur Verfügung stehen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen Sie bitte an:

0461 - 7 49 82




Bleiben Sie gesund, Ihr Team der Kleintierpraxis Harrislee





Aus aktuellem Anlass:

Selbstverständlich sind wir auch in dieser schwierigen Coronavirus-Situatiuon für Sie und Ihre Haustiere da!

Nichtsdestotrotz haben wir ein paar Bitten an Sie:


Aufgrund der unklaren Grenzsituation möchten wir unsere dänischen Patientenbesitzer darum bitten,
sich beim Zoll zu erkundigen, ob ihr Besuch bei uns als triftiger Grund angesehen wird, einen Grenzübertritt zu rechtfertigen.
Ansonsten arbeiten wir gerne mit den dänischen Kollegen zusammen, wenn es darum geht, dass Ihr Tier wichtige Behandlungen oder Medikamente benötigt. Gerne erhalten die Kollegen mit Ihrer Erlaubnis alle nötigen Informationen.

Des Weiteren möchten wir die Patientenbesitzer, die sich nicht ganz gesund fühlen, ein Besuch mit ihrem Tier aber unabdingbar ist, bitten, vorher bei uns anzurufen. Wir besprechen dann das weitere Vorgehen.

Auch möchten wir alle Patientenbesitzer darum bitten, sich vor einem Besuch telefonisch bei uns anzumelden,
damit wir den Besuch besser organisieren und unnötige Kontakte vermeiden können.


Das Team der Kleintierpraxis Harrislee




Wichtige Informationen für Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer zum neuen Coronavirus:


Letzte Woche wurde erstmals ein Haustier positiv auf das Coronavirus getestet: Bei einem Hund in Hongkong wurde das Virus nachgewiesen. Ist Covid-19 wirklich auf Haustiere übertragbar - und gefährlich für sie? Wir geben Auskunft.


Beachten Sie dazu bitte das Merkblatt "SARS-CoV-2" in unserem Downloadbereich



Seit nun mehr als 30 Jahren stehen bei uns Idealismus und das Wohl unserer tierischen Freunde im Vordergrund.
Bei der Betreuung unserer Patienten bleiben Sie als Besitzer nicht außen vor. Im Gegenteil.
Wir legen großen Wert darauf, dass Sie eingehend informiert und in unsere Arbeit einbezogen werden.
Denn nur in diesem gemeinsamen Handeln wird für den Patienten ein optimales Ergebnis erzielt.

Unser Ziel ist es, nicht nur kranke Tiere auf die bestmögliche Weise zu versorgen, sondern wir wollen auch durch individuelle
Betreuung, Beratung und Vorsorgemaßnahmen dafür sorgen, dass Ihr Tier gesund und bei bestem Wohlbefinden bleibt!


Bei uns ist Ihr Tier in guten Händen!



Persönlich engagieren wir uns im Tierschutz und stehen in Kooperation
mit dem Tierheim Flensburg und der Natur- und Pferdehilfe zur Selbsthilfe e.V. Lütjenholm.
Außerdem erfahren Sie hier unsere Öffnungszeiten, Leistungen, lernen das Praxisteam kennen und noch einiges mehr.

2020 im Fokus: Alters-Check bei Tieren

Verbesserte Ernährungs-und Haltungsbedingungen tragen im Wesentlichen dazu bei,
dass unsere Tiere im Vergleich zu früher eine höhere Lebenserwartung haben.

Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit für ihr Tier an altersspezifischer Krankheiten
(z.B. Herz- oder Nierenerkrankungen) zu erkranken.

Leider kann man oft Äußerlich nicht erkennen, ob ihr Hund oder ihre Katze an einer altersbedingten Erkrankung leidet.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll neben einer Allgemeinuntersuchung,
auch eine Blut- und Urinuntersuchung durchführen zu lassen.

Durch ein frühzeitiges Erkennen von Krankheiten, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden,
um ihrem Tier ein lebenswertes Alt werden zu ermöglichen.

Deshalb raten wir zu einem jährlichen "Alters-Check":


Bei kleinen Hunden (< 12kg) ab dem 12. Lebensjahr,
bei mittelgroßen Hunden (12-35kg) ab 9-10 Jahren,
bei großen Hunden (> 35kg) ab 7-8 Jahren
und bei Katzen die über 10 Jahre alt sind.


Generell ist es zu empfehlen ihr Tier regelmäßig in seiner gewohnten Umgebung zu beobachten.
In dieser fällt ihnen am ehesten auf, wenn mit ihrem Hund oder ihrer Katze etwas nicht stimmt.
Auffälligkeiten könnten z.B. verminderter oder vermehrter Appetit / Durst, Gewichtszu-oder abnahme,
Probleme beim Urin-oder Kotabsatz, Verhaltensänderungen oder Lahmheiten sein.

Solche Beobachtungen können sehr hilfreich sein und uns eine korrekte Diagnose erleichtern.







WIR SIND AUCH AUF FACEBOOK!

Besuchen Sie uns auf Facebook und bleiben immer
auf dem aktuellsten Stand rund um Angebote, Neuigkeiten und Aktionen.



Weiter zu Facebook!  ▶