KLEINTIERPRAXIS HARRISLEE

Ihr Tier in guten Händen!

INFORMATIONSLATT - GYNÄKOLOGIE

Belegung, Trächtigkeit und Geburt der Hündin


Tupferprobe

Bei Bedarf wird der Hündin eine Vaginaltupferprobe in den ersten Tagen der Läufigkeit entnommen und auf bakterielles Wachstum untersucht. Immer zu Beginn der Läufigkeit, um im Behandlungsfalle noch vor der Belegung behandeln zu können.


Deckzeitpunktbestimmung

Mittels Blutuntersuchung ab dem 8. Läufigkeitstag wird der Progesteronwert bestimmt. Die Belegung findet bei einem Progesteronwert von 8-15ng/ml statt. Im Zweifelsfall wird zusätzlich eine Vaginalzytologie veranlaßt.

Neue Empfehlung der StIKo Vet: 1. Herpes Vac. in der Läufigkeit.


Instrumentelle Besamung

Sollte der Natursprung nicht klappen oder bei Gebrauch von TK-Sperma wird instrumentell besamt. Bei ausreichendem Spermavolumen mittels Katheter "MiniTüb", bei TK-Sperma endoskopisch.


Trächtigkeitsuntersuchung

Mittels Ultraschall ca. 3 Wochen nach Belegung, hier, wenn noch nicht erfolgt auch 1. Herpes Vac. + 1. Wurmkur, 2. Wurmkur in der 6. Trächtigkeitswoche.


Geburtsvorbereitung

Zur exakten Feststellung der Welpenzahl röntgen wir 7-10 Tage vor der zu erwartenden Geburt am 52-56 Tag. Neue Empfehlung der StIKo Vet: 2. Herpes Vac. 1-2 Wochen vor der Geburt. Ab dem 58.Tag kann man Temperatur messen (3xtägl.), bei einem Abfall um 1-2°C ist die Geburt innerhalb von 24 Stunden zu erwarten. Hier schon die Wurfkiste an einem ruhigen, geschützen Ort aufstellen, damit die Hündin sich eingewöhnen kann.

Bis zu diesem Zeitpunkt bitte Fütterung wie gewohnt beibehalten, man sollte erst auf Welpenfutter umsteigen, wenn die Milch einschießt. Bitte in der Trächtigkeit keine Mineralstoff- und Vitaminpräparate zufüttern.


Geburt

Nach dem ersten Blasensprung empfehlen wir eine Calciumgabe (per Injektion) zur Förderung der stabilen Wehentätigkeit, im Durchschnitt sollte alle 2 Stunden ein Welpe geboren werden. Bei Abweichung bitte in der Praxis melden, zum Geburtstermin erhalten Sie für die Nacht von uns eine Mobilfunknummer, damit ihre Hündin jederzeit Hilfe bekommen kann.


Stand: 04.2017